Archiv

Gottesdienst zum Thema "Rühre mich nicht an" -
(Salbungsgottesdienst fällt wegen Corona leider aus)

pexels andreas wohlfahrt 2397361

Wir laden Sie herzlich ein zum Gottesdienst in die Heilig-Geist-Kapelle auf dem Klinikgelände des Universitätsklinikums Düsseldorf, Moorenstraße 5 (Geb.Nr.13.79, ->Geländeplan): 

Eigentlich hätten Klinikgemeinde und Evangelische Lutherkirchengemeinde (Link) am Sonntag, dem 9. August, um 10 Uhr – wie es in jedem Jahr einmal Tradition ist - zum Gottesdienst mit Salbung und Abendmahl in der Heilig-Geist-Kapelle auf dem Klinikgelände des Universitätsklinikums Düsseldorf eingeladen. Leider ist das wegen der Corona-Pandemie an diesem Sonntag nicht möglich.

Weil Sie sich nun nicht persönlich salben und segnen lassen können, wird Pfarrerin Simone Bakus im Gottesdienst an diesem Sonntagmorgen der Frage nachgehen, welche anderen Möglichkeiten es in diesen Zeiten gibt, spirituelle, persönliche Nähe zu erfahren. Wie können wir berühren und uns berühren lassen, wenn selbst der Auferstandene Jesus sagt: „Rühre mich nicht an!“ Johannes 20, 11 – 18.

Sie sind herzlich eingeladen.

Kontakt
Pfarrerin Simone Bakus
Telefon 0211 81 17272

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  

Musikalische Mittagspause in Corona Zeiten –
Podcast

MumipaGerne hätten wir Sie als Evangelische Klinikseelsorge wieder einmal zur Musikalischen Mittagspause in die Heilig-Geist-Kapelle eingeladen. Eine Viertelstunde Musik, sich von einem geistlichen Impuls inspirieren lassen, gemeinsam singen und dabei eine Tasse Kaffee oder Tee genießen. Vorher oder nachher ein persönliches Gespräch. In Corona-Zeiten ist das leider nicht möglich.

Deshalb haben mein katholischer Kollege Tom Döker und ich, Pfarrerin Ulrike Sünner, einen „kurzen“ Podcast für Sie aufgenommen.

Vermitteln würden wir Ihnen gerne etwas „Sommer-Feeling“, eine kleine Auszeit und Besinnung innerhalb des Klinikalltags…

Legen Sie in Ihrem Alltag eine Pause anderer Art ein. Suchen Sie sich ein ruhiges Plätzchen, nehmen Sie sich einen Kaffee oder ein anderes Getränk mit, und hören Sie den Podcast.

Das hat auch Vorteile: Sie sind unabhängig vom Termin und vom Ort mittwochs um 12.30 Uhr in der Heilig-Geist-Kapelle. Sie können den Podcast auch in der Frühstückspause oder in einer Pause im Spät- oder Nachtdienst hören. Sie können ihn auch mehrmals hören und an andere Menschen weiterleiten.

Ansonsten: Melden Sie sich gerne bei uns. Wir kommen - trotz Abstand - gerne mit Ihnen ins Gespräch: für die Gestaltung eines Podcast´s und natürlich auch sonst!

Mehr Informationen finden Sie auch unter:  www.sovielzwischenhimmelunderde.de

Hören Sie bei uns herein. Wir würden uns freuen!

Ihre Evangelische Klinikseelsorge
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: 0211 81 17123
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Seelsorge in Corona-Zeiten

"Herr Pfarrer, ist es schon soweit?" 

Pfarrer Andreas Paling und Pfarrerin Ulrike Sünner betreuen als Klinikseelsorger neuerdings auch Corona-Patienten.

 
Foto: Anne Orthen
   
Die Seelsorger der Uniklinik Düsseldorf leisten Verletzten und Kranken Beistand und spenden Trost – neuerdings auch Corona-Patienten. Sie sprechen mit ihnen über Einsamkeit und Angst, singen und lachen gemeinsam.
Von Verena Kensbock

BILK | Irgendjemand hatte in der Bibel geblättert und die Offenbarung des Johannes aufgeschlagen, die Apokalypse. Für alle, die nicht so bibelfest sind: Darin tobt der Kampf zwischen Gott und den ent­fesselten satanischen Mächten. Und doch ist es ein Buch des Trostes. Denn Johannes lässt seine Gemeinden wissen, dass diese Zeit bald überwunden sein wird. „Ich stehe vor der Tür und klopfe an“, zitiert Pfarrer Andreas Paling. Er hatte die Bibel, die offen in der Kapelle auf dem Klinikgelände ausliegt und immer wieder gestohlen wird, so gefunden.

Klinikseelsorge in Corona Zeiten –
Besuche sind wieder möglich.

Gruppenfoto Evangelische KlinikseelsorgeWenn Sie sich als Patient*in einsam fühlen.
Wenn Sie als Angehörige keine oder nur in der Mittagszeit Besuche machen dürfen und sich Sorgen machen.
Wenn Sie als Mitarbeiter*in einfach mal jemanden zum Reden brauchen.

Wir können Ihnen helfen, Gefühle und Gedanken zu sortieren.
Wir teilen Sorgen und Ängste mit Ihnen.
Durch die neuen Corona-Regelungen können wir Sie wieder auf den Stationen besuchen.
Wir hören Ihnen aber auch weiterhin gerne am Telefon zu.
Oder wir bleiben über Mail mit Ihnen im Kontakt.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Über Telefon: 0211 81 17123
Über Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Musikalische Mittagspause in Corona Zeiten –
Podcast

Kapelle Marienecke mit Fenstern Mai 2020Gerne hätten wir Sie als Evangelische Klinikseelsorge wieder einmal zur Musikalischen Mittagspause in die Heilig-Geist-Kapelle eingeladen. Eine Viertelstunde Musik, sich von einem geistlichen Impuls inspirieren lassen, gemeinsam singen und dabei eine Tasse Kaffee oder Tee genießen. Vorher oder nachher ein persönliches Gespräch. In Corona-Zeiten ist das leider nicht möglich.

Darum hat sich eine kleine Gruppe von Menschen in der Heilig-Geist-Kapelle getroffen und einen Podcast für Sie aufgenommen.

Legen Sie in Ihrem Alltag eine Pause anderer Art ein. Suchen Sie sich ein ruhiges Plätzchen, nehmen Sie sich einen Kaffee oder ein
anderes Getränk mit, und hören Sie den Podcast.

Das hat auch Vorteile: Sie sind unabhängig vom Termin und vom Ort mittwochs um 12.30 Uhr in der Heilig-Geist-Kapelle. Sie können den Podcast auch in der Frühstückspause oder in einer Pause im Spät- oder Nachtdienst hören. Sie können ihn auch mehrmals hören und an andere Menschen weiterleiten.

Und sollten Sie vielleicht auch einen Liedwunsch haben oder sich mit uns über eine bestimmte Frage, über eine Geschichte oder ein Gedicht austauschen wollen, dann melden Sie sich gerne bei uns. Wir kommen trotz Abstand gerne mit Ihnen ins Gespräch – für einen Podcast und natürlich auch sonst!

Hören Sie bei uns herein. Wir würden uns freuen!

Ihre Evangelische Klinikseelsorge

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: 0211 81 17123
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Corona und Geduld -
Mutmach Videoclip von W Diesterheft Brehme

Mutmach Geduld

Corona und Geduld - Mutmach Videoclip von W Diesterheft Brehme

 

 

 

 

Die Coronakrise bleibt eine große Belastung für die Seele. Geduldig auf den Zeitpunkt zu hoffen, wo das Leben leichter wird - dafür gibt es in diesem Videoclip einige seelsorgerliche Hinweise.

Sechs Minuten für die Seele 

Kapelle aussen begradigt Mai 2020In Zeiten des Corona-Virus ist es besonders wichtig körperlich Abstand zu halten. Genauso wichtig ist es, der Seele etwas Gutes zu tun.

Pfarrer Peter Krogull, im Evangelischen Kirchenkreis Düsseldorf zuständig für die Seelsorgeaus- und Weiterbildung, befragt Menschen im evangelischen Düsseldorf, wie sie mit der Corona-Krise umgehen, damit den Menschen weder die Decke noch der Himmel auf den Kopf fällt.

Im wöchentlichen Rhythmus kommen Menschen aus den verschiedenen Bereichen des evangelischen Lebens in Düsseldorf zu Wort: zum Beispiel auch aus der Klinikseelsorge.

In einem Podcast erzählt u.a. Pfarrerin Simone Bakus, wie Sie ihre Arbeit in der Uniklinik zurzeit erlebt.

http://podcast.evdus.de

Eine wahrhaft sportliche Osterfreude!  

Fußballhasen Corona IMG 2294In der fussballlosen Coronazeit hat sich die Klinikseelsorge unfreiwilligerweise etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Freundlicherweise wurde uns durch das Karstadt Sporthaus in Düsseldorf eine Spende von Schokoladen - Osterhasen zugesagt.So planten wir diese, freudig überrascht, an Mitarbeiter*innen der Klinik als Ostergruß zu verschenken.

Gespannt öffneten wir die angelieferten Kartons und sahen uns mit einer kleinen Überraschung konfrontiert:
Alle Osterhasen waren eingekleidet mit Fußballtrikots der unterschiedlichsten Bundesliga Vereine.

Sofort kamen uns Bedenken, ob wir die „Süße Versuchung“ so wirklich verteilen konnten, ohne die Gefühle von dem Einen oder Anderen zu verletzen. Denn Fußball ist ja bekanntlich eine ernste Sache, vor allem wenn man sein Herz an einen bestimmten Verein verloren hat.

Aber ganz nach dem seelsorgerischen Motto: „Auf den Inhalt kommt es an, und da sind wir doch alle gleich“, machten wir uns mutig daran, die Hasen auf den Stationen zu verteilen. Fußballhasen Corona IMG 20200407 121753

Und wieder eine Überraschung: Die sportlichen Osterhasen fanden viel Anklang:

„Vielfältig sind sie, bunt wie das Leben“, so eine Mitarbeiterin
„Wir freuen uns auf die Schokolade“ (die inneren Werte zählen halt), eine andere.

Bis auf wenig Diskussionen darüber, welcher Fußballhase wem zusteht (ob Schalke 04, 1.FC Nürnberg, Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach, Fortuna Düsseldorf oder sogar die Bayern), hatten doch alle viel Spaß und haben sich riesig gefreut.

Wenn das nicht eine wahrhaft sportliche Osterfreude ist!

- Pfarrerin Ulrike Sünner -

Osterpost für die Kinderklinik

kroliki pasha prazdniki zhivotnye 28500Wegen des Corona-Virus dürfen wir alle keinen direkten Kontakt zu anderen Menschen haben. Das ist zuhause nicht leicht und schon gar nicht in der Kinderklinik. Es kann super langweilig sein, wenn Kinder und ihre Mütter und Väter ihr Zimmer oder Ihr Zuhause nicht verlassen dürfen, um sich mit anderen zu treffen, mit ihnen zu basteln und zu spielen. Auch Besuche in der Kinderklinik sind nicht erlaubt, damit alle kranken Menschen vor dem Virus geschützt werden.

Und jetzt stehen die Feiertage vor der Tür. Karfreitag und Ostern.

In den vergangenen Jahren hat Simone Bakus, Pfarrerin für die Kinderklinik, auf dem Flur der Kinderklinik die Geschichte von Karfreitag und Ostern erzählt und zusammen mit den Kindern gesungen. Zusammen mit den Erzieherinnen haben alle zusammen Osterkerzen gestaltet. In diesem Jahr ist das leider nicht möglich.

Darum hat Simone Bakus mit ihrer Tochter Nele jetzt eine Osterpost zum Herunterladen für die Kinder zusammengestellt.

Um mit in der Familie über die Ostergeschichten zu sprechen, ist hier ein Osterwürfel mit Spielanleitung zu finden,

sowie Smiley-Karten zum Ausschneiden

Und hier kann ein Ostermemory heruntergeladen werden zum Ausmalen, Ausschneiden und natürlich zum Memory-Spielen. 

Gerne können die Kinder, wenn die Eltern einverstanden sind, Simone Bakus ein Foto von den Bildern und von dem, was sie gebastelt haben, zusenden. Dann stellt sie, wenn die Eltern einverstanden sind, die Fotos auf diese Internetseite.

Wer Fragen hat, kann auch gerne anrufen oder eine Mail schreiben.

Telefon 81 17272

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Viel Freude mit der Osterpost wünscht

Pfarrerin Simone Bakus

uhr

Wir sind erreichbar

Telefon: 0211 / 81 17123

Mail: Ev.Klinikseelsorge@med.uni-duesseldorf.de

Ist es dringend?
Telefon 0211 / 81 00 (über die Telefonzentrale des Universitätsklinikums Düsseldorf)



 

 

 


Login

Spenden

Die Vielfalt unserer Arbeit können Sie durch Ihre Spenden unterstützen. Dafür danken wir Ihnen.
Bankverbindung:
Evangelischer Kirchenkreis Düsseldorf
IBAN-Nr. DE05 3506 0190 1014 0500 40
BIC: GENODED1DKD
Verwendungszweck: 482000.15100000 - Klinikseelsorge UKD

© 2015 Klinikseelsorge . All Rights Reserved.

Suche

 

 

 

OFF Canvas