Archiv

Info-Counter der Klinikseelsorge
ab sofort im ZOM II

 Seit Donnerstag, 8.Juli, erwartet ein neuer Info-Counter die Patienten*innen und Angehörige in der Düsseldorfer Uniklinik. Zweimal pro Woche, montags 14.00-15.30 Uhr und mittwochs 14.00-15.30 Uhr, stehen die Klinik-Seelsorger*innen im Foyer des ZOM II am mobilen Infocounter bereit. Patienten*innen und Angehörige erhalten dort einen Info- Flyer und für Kinder gibt es eine kleine Überraschung. Auch können dort persönliche Gespräche geführt oder vereinbart werden. Herzliche Einladung, vorbeizuschauen! Ein herzliches Dankeschön an die hauseigene Schreinerei, die uns diesen schönen Info-Counter gefertigt hat!

Ab sofort verfügbar. -
Podcast der Online-Podiumsdiskussion
"Wieviel Spiritualität braucht das Krankenhaus?"

Spiritualität im KrankenhausAb sofort können Sie

hier

den podcast der

Veranstaltung vom 02.09.2021

hören.

Ab sofort im Dienst -
Franziska Lindner, Seelsorgerin und Pfarrerin in Ausbildung 

Spandick evdus gif

Seit Mai diesen Jahres bis zum Ende diesen Jahres unternimmt die Vikarin Franziska erste Schritte in der Seelsorge von Patientinnen und Patienten und ihren Angehörigen.

 

Begleitet wird sie vom erfahrenen Pfarr-Team der Evangelischen Klinikseelsorge.  

Hier stellt Franziska Lindner sich Ihnen selbst persönlich vor:

02.07.2021, 10 Uhr, Aufzeichnung -
Landtag NRW gedenkt der Opfer der Corona-Pandemie

Pfarrerin Simone Bakus schilderte Erfahrungen in der Uniklinik Düsseldorf

 



Pfarrerin Simone Bakus ist Klinikseelsorgerin an der Universitätsklinik Düsseldorf. Foto: evdus

Am Mittwoch, 30. Juni 2021, um 10 Uhr, gedachten die drei Verfassungsorgane des Landes Nordrhein-Westfalen, Landtag, Landesregierung und Verfassungsgerichtshof, gemeinsam der Opfer der Corona-Pandemie. Die Gedenkstunde im Parlament stand im Zeichen des Gedenkens an die Verstorbenen und ihre Angehörigen, des Dankes an die stillen Helferinnen und Helfer und der Hoffnung auf ein Ende der Pandemie.

Es sprachen die Vertreter und Vertreterin der Verfassungsorgane des Landes: André Kuper, Präsident des Landtags Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen und Prof. Dr. Dr. h.c. Barbara Dauner-Lieb, Präsidentin des Verfassungsgerichtshofs für das Land Nordrhein-Westfalen

Pfarrerin Simone Bakus schilderte persönliche Eindrücke Ihrer Erfahrungen als Klinikseelsorgerin in der Universitätsklinik Düsseldorf während der Corona-Pandemie. "In meiner Rede erzähle ich von meinen Begegnungen mit Menschen in der Klinik, die in ganz unterschiedlicher Weise von der Corona-Pandemie betroffen gewesen sind. Mir ist es wichtig deutlich zu machen, in welcher Weise wir als Klinikseelsorge und als Kirche in der Klinik für Menschen da waren", so Bakus. 

Zur Gedenkstunde waren zudem unter anderem Ärztinnen und Ärzte, Pflegekräfte und Vertreterinnen und Vertreter von Hilfsorganisationen, der Bundeswehr und weiterer Verbände eingeladen.

Die Veranstaltung wurde live übertragen auf www.landtag.nrw.de und im WDR Fernsehen.

Hier können Sie die Aufzeichnung der Gedenkfeier ansehen

Students for Kids -
ab März 2021

600x400 Stiftung Jahresberichte Bunt Haende Herz Laecheln shutterstock 451788589

Junge Menschen haben Zeit für kranke Kinder und Jugendliche. 

Mit Unterstützung der Leitung der Kinderklinik planen die Evangelische Klinikseelsorge, die Seelsorgefortbildung des Evangelischen Kirchenkreises und die Evangelische Studierenden-Gemeinde (ESG) den Aufbau eines studentischen Besuchsdienstes in der Kinderklinik des Universitätsklinikums Düsseldorf.  

Gesucht werden Studierende der Medizin, Psychologie, Sozialen Arbeit, Pädagogik, Musik, Kunst oder junge Menschen im Alter zwischen 18 und 40 Jahren, die  ein großes Herz für Kinder haben. 

Donnerstag, 2. September 2021, 18.00 bis 19.30 Uhr Podiumsdiskussion online

hintergrund 2Wieviel Spiritualität braucht das Krankenhaus?

 Spiritualität hat im Gesundheitswesen – insbesondere in der Palliativmedizin – in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen.

Doch was ist eigentlich Spiritualität? Was unterscheidet Spiritualität von Religion und Glauben? Welche Bedeutung hat sie in den religiösen Institutionen, in Kirche und Moschee?Wie kann sie bei der Bewältigung von (schwerer) Krankheit helfen?Wie beeinflusst sie ethische Entscheidungen – nicht nur - am Lebensende? Verändert sich Spiritualität während der Corona-Pandemie?

Professor Dr. Ahmad Milad Karimi, Religionsphilosoph und Islamwissenschaftler, Münster, Dr. Thorsten Latzel, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Düsseldorf, und Professor Dr. Andreas Heller, katholischer Theologe für Palliative Care und Organisationsethik, Klagenfurt, gehen jeweils in kurzen Impulsvorträgen auf diese Fragen ein und kommen auf dem Podium darüber miteinander ins Gespräch. Die Moderation übernimmt Donya Farahani, Journalistin und Moderatorin u. a. der Morgenshow 1live.
Und hier geht es direkt zur Anmeldung:
https://www.programm.asg-bildungsforum.de/veranstaltungssuche/Kurse-Veranstaltungen/?id=75010011&zwst=BDF&jahr=2021

 

Ab März im Dienst -
Pfarrer Dietrich Spandick

 

Spandick evdus gifDas Team der Klinikseelsorge der Uniklinik Düsseldorf bekommt Verstärkung. Am 1. März trat Pfarrer Dietrich Spandick seinen Dienst als Klinikseelsorger an den Universitätskliniken Düsseldorf an und wurde außerdem Referent der Evangelischen Hauptstelle für Familien- und Lebensberatung der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKIR).

 

Spandick ist in Düsseldorf kein Unbekannter. Von 1991 bis 2003 war er Gemeindepfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Düsseldorf-Gerresheim und anschließend bis 2014 Studierenden-Pfarrer an den Düsseldorfer Hochschulen. Die Evangelische Studierenden-Gemeinde hatte ihren Sitz in der Bruderkirche in Bilk. Bis heute arbeitete Spandick als persönlicher theologischer Referent des Vizepräses im Landeskirchenamt der EKiR.

Deutschlandweiter Gedenktag am 18. April:
UKD-Beschäftigte gedenken der Corona-Toten

Kerzen für Coronatote UKD1916 mailIm Rahmen des deutschlandweiten Gedenktages für die Corona-Toten am 18. April haben die Beschäftigten der Uniklinik Düsseldorf symbolisch mehr als 100 Kerzen für die am UKD an COVID-19 verstorbenen Menschen entzündet 

Düsseldorf – Mehr als 70.000 Menschen sind seit Beginn der Corona-Pandemie deutschlandweit durch das Virus verstorben – in Düsseldorf sind es mehr als 300 Menschen. Insgesamt haben sich in Düsseldorf rund 19.000 Menschen mit dem Virus infiziert. Als größtes Krankenhaus der Landeshauptstadt hat das Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) in den vergangenen Monaten viele Corona-Patientinnen und Patienten betreut. 120 Patientinnen und Patienten sind am UKD verstorben. Im Rahmen des von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier für den 18. April ausgerufenen Gedenktages haben die Beschäftigten der Uniklinik Düsseldorf dieser Verstorbenen gedacht. 

„Uns war es wichtig, dass wir den Menschen, die bei uns an Corona verstorben sind, gedenken“.

 

Purim/Karneval -
Podcast zum Karneval 2021

Veeh Harfe unscharf

Wenn Sie in den kommenden Karnevalstagen ein bisschen Zeit haben, eine Pause machen wollen – gerne auch mit einem Glas Prosecco oder einem Glas Altbier oder Kölsch - und sich vielleicht auch für die Hintergründe zum jüdischen Purim-Fest und zu den kommenden närrischen Karnevalstagen interessieren, dann hören Sie gerne in unseren neuen Podcast hinein.

 

„Wir trinken auf das Leben!“ Purim #beziehungsweise Karneval. Sich verkleiden, feiern, tanzen und reichlich Alkohol trinken, jüdisches und christliches Leben sind sich oft näher als wir denken.

Der Kantor der Evangelischen Lutherkirchengemeinde Nala Levermann gestaltet den Podcast musikalisch an der Orgel, und ich erzähle etwas von der mutigen Königin Esther, die ihr Volk rettet. Denn ihre Geschichte steht hinter dem Purim-Fest. 

<Hier> finden Sie den Link zur Soundcloud

Oder hören Sie den Podcast direkt über diese Datei:

 

 

 

Viel Vergnügen mit dem Podcast!
L’Chaim! Auf das Leben! Helau und Alaaf!

Ihre
Simone Bakus 

Telefon 0211 81 17272

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die renovierte Kapelle
im Jahr 2020

Neue KapellenfensterUKD Austellung Klinikkapelle PI 2 klein

Die Renovierung und Umgestaltung unserer Kapelle (Gebäude-Nr. 13.79 ->Geländeplan) ist so gut wie abgeschlossen.

Renovierung und Umgestaltung basieren auf einem Entwurf von Herrn Professor Kesseler aus dem Jahr 2011. Informationen dazu können Sie dem nebenstehenden Flyer entnehmen.

Wir freuen uns sehr, daß nun alle Fenster in den Seitenschiffen der Kapelle ausgetauscht sind. Deutlich zu erkennen ist „ein Farbverlauf von Gelb auf der rechten Seite nach Grün und Blau, während es sich nach links zum Rot hin entwickelt. Die horizontalen Bleiruten gliedern die Felder, wobei die eher kleinen Fensteranteile die Malerei  äußerst hell erscheinen lassen“, so Herr Professor Kesseler.Seitenschiffenster Collage

Das neue Fenster im Eingangsbereich ist inzwischen eingebaut und verleiht dem Vorraum eine ganz besondere Ausstrahlung, ebenso sind die Fenster unter der Orgelempore ausgetauscht worden.

Wir sind sehr dankbar, daß wir alle Fenster durch Spenden finanzieren konnten. Wir freuen uns aber weiterhin über jede weitere Spende, die dazu beiträgt, auch die wenigen, noch nicht erneuerten Fenster austauschen zu können! Vorab schon einmal ein „herzliches Dankeschön“!
Informationen zur Möglichkeit einer Spende finden Sie <hier> 

uhr

Wir sind erreichbar

Telefon: 0211 / 81 17123
Fax: 0211 / 81 04931

Mail: Ev.Klinikseelsorge@med.uni-duesseldorf.de

Ist es dringend?
Telefon 0211 / 81 00 (über die Telefonzentrale des Universitätsklinikums Düsseldorf)



 

 

 


Login

Spenden

Die Vielfalt unserer Arbeit können Sie durch Ihre Spenden unterstützen. Dafür danken wir Ihnen.
Bankverbindung:
Evangelischer Kirchenkreis Düsseldorf
IBAN-Nr. DE05 3506 0190 1014 0500 40
BIC: GENODED1DKD
Verwendungszweck: 482000.15100000 - Klinikseelsorge UKD

© 2015 Klinikseelsorge . All Rights Reserved.

Suche

 

 

 

OFF Canvas